Weihnachtsgrüße von der Stromburg

Auch in diesem Jahr traf sich die Knigge-Gesellschaft für Moderne Umgangsformen Ende November 2018 zur Jahrestagung auf der Stromburg. Neben vielen interessanten Tagungspunkten stand das Weihnachtsfest und die damit verbundenen Bräuche im Mittelpunkt. Die Stromburg erstrahlte im weihnachtlichen Glanz und kulinarisch wurden wir wie jedes Jahr von Johann Lafers Team wunderbar verwöhnt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit und ein glückliches und gesundes Jahr 2019. Die Weihnachtsgrüße von Familie Lafer und der Knigge-Gesellschaft für Moderne Umgangsformen sehen Sie HIER.


Willkommen in meinem Zuhause: Gäste begrüßen und umsorgen

Wer Übernachtungsbesuch bekommt, muss seinen Gästen nicht Hotelkomfort bieten. Aber Gastfreundschaft bedeutet, sich ein wenig Mühe zu machen.
Den ganzen Artikel finden Sie HIER, und hier als PDF.


„Komm mir nicht zu nahe!“– der richtige Umgang mit Distanzzonen

Viele Menschen fühlen sich unbehaglich, wenn Ihnen andere Menschen zu nahe kommen. Verständlich, denn wir alle haben einen unsichtbaren Kreis um uns herum, unsere „intime Distanzzone“. ...
Den ganzen Artikel finden Sie hier: taxi news 4/2016


Putzhilfe, Briefträger, Arzt – wer bekommt von Ihnen ein Weihnachtsgeschenk?

Backen Sie Kekse für Ihren Briefträger? Kaufen Sie Schokolade für die Lehrerin Ihrer Kinder? Wieviel Euro legen Sie in die Weihnachtskarte für die Putzhilfe? Es ist Geschenkezeit und das nicht nur für Kinder, Familienmitglieder und Freunde. Wen beschenken Sie außerdem noch? Und vor allem: Was und wie viel geben Sie? Mit welchen Geschenken, mit welchem Betrag drücken wir unsere Wertschätzung für all die, die uns während des Jahres geholfen und unterstützt haben, angemessen aus?

Fr 19.12.2014 12.15 Uhr, RBB Kulturradio
Zu Gast: Tosca von Korff, Kommunikations- und Etikette-Trainerin
Hier geht es zum Live-Mitschnitt.

 

Wie geht „Mann“ heute mit Frauenzimmern um?

Tosca Freifrau von Korff im Pressegespräch: „Es gibt erst wirklich eine Freiheit der Frauen, wenn sie selbst bestimmen können, wie sie leben wollen. Der Druck, keinen Job mehr zu bekommen, wenn man fünf Jahre nach der Geburt des Kindes wieder arbeiten möchte, ist existent“, so von Korff.

Über den Umgang mit Frauenzimmern diskutierten die Mitglieder der „Knigge-Gesellschaft für moderne Umgangsformen“ auf Ihrer Jahrestagung mit Birgit Kelle, der Autorin des Buches: „Dann mach doch die Bluse zu.“.

Den ganzen Artikel finden Sie hier: Kölnische Rundschau vom 26.11.2014 von Johannes Mager

 

Knigge zum Mittag – Bei Tisch gibt es viele Regeln

Gesellschaftspräsidentin Tosca Freifrau von Korff ist Präsidentin der Knigge-Gesellschaft für moderne
Umgangsformen. Im Morgenpost-Interview spricht sie über Tischkatzen, Bushido und Vorbilder.
Von Alexandra Kilian

Den ganzen Artikel finden Sie hier: Berliner Morgenpost, vom 18.05.2014


Wie Knigge auch im Alltag weiter hilft:
Gutes Benehmen in jeder Lebenslage

Dass gutes Benehmen karriereförderlich ist, haben die meisten verinnerlicht. Doch auch im Alltag ist Knigge immer mehr gefragt. Doch was ist heute wichtig und wann ist angeblich gutes Benehmen nur noch peinlich?
Die Wirtschaftswoche hat sich dem Thema Benimm im Alltag angenommen und Experten befragt.
Waren es vor wenigen Jahren vor allem Angebote für den richtigen Umgang mit dem Chef, Kollegen oder Geschäftspartner, geht es heute auch zunehmend um die Frage: Wie verhalte ich mich im privaten Umfeld richtig? Wie sieht es beispielsweise aus, wenn ich bei einem Abendessen unter Freunden niesen muss? "Dann benutzen Sie dazu den Handrücken der linken Hand und drehen sich weg", sagt Freifrau von Korff. Sollte sich jemand durch das abrupte Wegdrehen erschreckt haben, entschuldigen Sie sich.
Den ganzen Artikel finden Sie hier: Wirtschaftswoche, vom 25.09.2013

 

Business-Etikette. So kommen Sie erfolgreich durch den Tag

Tosca Freifrau von Korff als Gast-Autorin im „Personal im Fokus“, 08/2013
Begegnen Ihnen auch immer wieder Menschen mit schlechten Manieren? Ob in Meetings, in der Kantine oder auf dem Flur: Unabhängig von jeder Hierarchie-Ebene treffen wir auf Kollegen mit unangemessenem Benehmen. Dabei sind im beruflichen Umfeld passende Umgangsformen die Voraussetzung für ein gutes Betriebsklima und ein erfolgreiches Vorankommen.
Lesen Sie hier, wie Sie mit Stil durch Ihren Berufsalltag gelangen: „Personal im Fokus“, 08/2013

 

Nicht alle Politiker finden Gnade

Die Knigge-Gesellschaft um Tosca Freifrau von Korff stellt neue Regeln auf für Benehmen und Kleidung von Bundestagsmitgliedern, Ministern und Kanzlerin.
Bei einem Interview im Magazin der „Süddeutschen Zeitung“ in der Reihe „Sagen Sie jetzt nichts...“, bei dem Prominente nur mit Gesten antworten dürfen, zeigte Peer Steinbrück ungeniert den gestreckten Mittelfinger. Egal, ob Wahlkampf oder ein anderer Kontext, dies ist eine Geste, die einen so großen Mangel an Respekt und Wertschätzung bezeugt, das konnten wir als Knigge-Gesellschaft für Modere Umgangsformen nicht unkommentiert lassen.
Lesen Sie hier den ganzen Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers: „Stadt-Anzeiger“, 27.09.2013


Kölnische Rundschau, von Kirsten Röder, 25.10.2012

Zertifizierter Knigge-Trainer
Auf der Kleeburg wird gutes Benehmen geschult

Wer sich fragt, wie man korrekt eine Suppe löffelt und dies auch seinen Kindern vermitteln will, ist bei der Knigge-Gesellschaft in guten Händen. Es gibt sogar IHK-zertifizierte Benimm-Trainer. Der Bedarf an Knigge ist offenbar enorm.

Weidesheim - Manchmal sieht man sie im Restaurant verstohlen nach links oder rechts blicken, die Ratsuchenden, die nicht so genau wissen, ob man bei Tisch den Teller zum Auslöffeln der Suppe kippen darf oder nicht?

weiter lesen


Benimmregeln

Knigge-Expertin: Freifrau Tosca von Korff empfiehlt bestimmte Benimmregeln